Tagebuch eines Abteilungsleiters

Hier verarbeite ich meine Erfahrungen aus der Arbeitswelt (Abteilung Ellenbogengesellschaft) vom ersten Tag an. All die schönen Ereignisse, Intrigen und Problemchen die so anfallen wenn man frisch und unverhofft einen Haufen Untergebene bekommt die selbst gerne Chef wären.

Samstag, März 25, 2006

Der Untergang

Tja, gestern flatterte mir die Kündigung entgegen.

Kam nicht wirklich überraschend, auch wenn man sich Mühe gab, mich zu überrumpeln.

Ein Anruf, Herr Frischling kommen Sie bitte mal nach oben, das übliche Sie-müssen-leider-gehen-obwohl-wir-sie-schätzen und die-Entscheidung-fiel-uns-schwer Gesülze, wieder runter ins Büro zum Sachen packen wo schon alle meine Rechnerzugänge entfernt wurden.
Padawan meinte, Root und Veteran wurden schon vorab gebrieft - ein Stück Organisation das in unserem Laden ausnahmsweise ganz gut funktioniert (ich durfte ja selber jemanden aussperren, weil derjenige sich disqualifiziert hat indem er versuchte nach Dienstschluss knackige Teeny-Boys in seiner Filiale zu vernaschen).

Und da in meinem Vertrag 14 Tage Kündigungsfrist sind und die 6 Monate in 14 Tagen um sein werden muss man kein Genie sein um zu erahnen was kommt, vor allem wenn Schefe einen nur noch ansieht wie einen toten Fisch.
Ich verabschiedete mich noch von den Mädels auf unserer Etage für die das auch recht plötzlich kam, deutete noch an, das Schefe die Möglichkeit einer generellen Gehaltserhöhung in Betracht gezogen habe (wenn auch mit sichtbaren Widerwillen - er hat nichteinmal das Wort erwähnt), unterschrieb einen Wisch in dem ich versicherte nix geklaut zu haben, gab Root noch ein paar Tipps und verschwand mit Padawan zum Abschiedsessen.

Praktikant Padawan bekommt übrigens für die gesamte Praktikumszeit keinen Müden Euro - bloß leere Versprechungen von Authority die er eh nicht in Anspruch nehmen wird.
Trotzdem meint er, die "Erfahrungen" die er bei uns sammeln konnte seien sehr wertvoll und das Praktikum habe sich gelohnt.
Immerhin ist er sich jetzt totsicher, dass er:
  1. Auf gar keinen Fall Abteilungsleiter werden will
  2. Auf gar keinen Fall bei dieser Firma arbeiten will
Und ich selbst kann von mir behaupten, dass ich genau die gleichen Erfahrungen gemacht habe.

Und was nahm ich sonst noch mit ?
  • Ok, das jämmerliche Gehalt von 2500€ brutto, macht etwa 1500€ nach Abzug der Steuern (natürlich kein Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Spesen - nichtmal Geld für die Parkuhr).
  • Einen Haufen Kontakte zu diversen Anbietern.
  • Oberflächliche Kenntnisse über Datev Software, Terminal-Server-Softwaresysteme, Server-Hardware, Netzwerke, Office-Programmierung (ernsthaft), VPNs, Telefonie, usw.
  • Tiefere Kenntnisse in Vertragsabwicklung, Verhandlung, Projektmanagement (wenn man mich nicht dauernd unterbräche), Leasing, Lieferanten beschwichtigen, Lizenzrecht, Buchprüfung (oder wie nennt man das wenn man Verträge durchforstet um rauszufinden das man beschissen wurde?)
  • Experten-Erfahrungen in Anschisse abholen, vor Externen als Idiot dargestellt zu werden (danke Schlips), vom Rechnungswesen gebremst zu werden und natürlich Personaldynamik - schon faszinierend zu sehen wie durch die Hinzunahme einer einzigen Person die Stimmung einer Abteilung gegen Null sinkt (Dass Veteran gegen Ende auch noch anfing gegen Üzgül zu hetzen brachte sogar mich in Rage, worauf ich erst mal ein ernstes Wörtchen mit dem Sack wechselte).
Fazit: Alptraum vorbei, ab in Urlaub.
Zum Glück sieht der IT-Markt gerade recht prächtig aus - und mein Zeugnis darf ich mir auch selber schreiben (was mal wieder zeigt was sowas Wert ist).

35 Comments:

At 12:05 nachm., Anonymous Anonym said...

Mein Beileid, aber war ja zu erwarten. Viel Glück für die Zukunft ;)

 
At 12:21 nachm., Anonymous Chris said...

Schade, ich hab das blog gerne gelesen. Denn irgendwie kam mir vieles so bekannt vor - auch wenn meine Erfahrungen nicht in einem IT-Unternehmen waren. Aber wahrscheinlich bist Du froh, das es vorbei ist.

Wird denn jetzt noch das "Geheimnis" gelüftet?

Und geht es beim neuen Job mit dem blog weiter?

 
At 12:25 nachm., Blogger Der Frischling said...

Geheimnis lüften ?
Bist du wahnsinnig ? :)
Wenn du wüsstest wieviele Anwälte die haben ... nenenenene

 
At 1:47 nachm., Anonymous Anonym said...

Schon bereit für ne neue Stelle? :)

 
At 2:03 nachm., Anonymous Michael said...

Erstmal auch mein Beileid,

ich hoffe das Du sobald du eine neue stelle hast das das Blog weiter geführt wird.

ich hoffe das Du schnell was findest

 
At 4:17 nachm., Anonymous Anonym said...

Schön, daß sich manche Leser eher um die Zukunft des Blogs Gedanken machen -
denke, daß Du momentan andere Sorgen hast ...

Aber wie heißt es doch so schön ?
Jedes Ende ist ein Beginn für einen Neuanfang. Scheiss Spruch, aber glücklicherweise gibt es ja tatsächlich noch andere Firmen !

Drück Dir die Daumen !

 
At 4:21 nachm., Anonymous paul said...

hallo frischling,

ich will meinen lieblingsblog nur ungern verlieren - schreibst du weiter?

grüße,
paul

 
At 4:50 nachm., Anonymous Anonym said...

yeah, schreib weiter, du hast das drauf! :) das ist übrigens der einzige blog den ich überhaupt lese. viel glück!

 
At 5:36 nachm., Anonymous Anonym said...

Jo, sieht recht gut aus aufm Markt. Wir suchen auch ständig Mitarbeiter. Wenn du nix findst sag bescheid :)

 
At 7:12 nachm., Anonymous Jochen said...

Also ich habe deinen Blog sehr gerne gelesen und habe mich davon sehr gut unterhalten lassen. Teilweise kann man nicht anderes, als mit dem Kopf zu schütteln. Irgendwie surreal, dass es so in einer "Firma" zugehen kann. Da ist ja eine kopflose Schlange noch effizienter und zielstrebiger...
Naja, ich wünsche dir jedenfalls alles Gute für die Zukunft und einen Job in dem du dich wohlfühlst und ordentlich bezahlt wirst.
Ciao
Jochen

 
At 7:12 nachm., Blogger northalphacentauri said...

nunja ich kenne den frischling und weiß auch wo er arbeitet ... glaib ich jetzt mal ganz frech.

schade schade schade ... aber ich denke hier wird es ja weiter gehen, oder?

 
At 7:31 nachm., Anonymous Anonym said...

Mein Beileid ebenfalls! Wünsche dir dass du bald was anständiges findest, was bessres als das letzte Mal.

Lüfte doch das Geheimnis, schon um es "der Firma" mal richtig heimzuzahlen! (natürlich erst nachdem das Zeugnis unterschrieben und alles in Sack und Tüten ist) Oder lüfte es nicht und schreib hier weiter über deinen neuen Job :)

Find ich schon traurig wie man da hinter deinem Rücken Intrigen gesponnen und dich vor vollendete Tatsachen gestellt hat; hätte man wenigstens ein paar Wochen eher mal Klartext reden können. Alles Gute weiterhin!

 
At 7:52 nachm., Anonymous Marcel Widmer said...

Schöne Scheibe!

Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass
1) du das (berechtigte/verständliche) Tief bald eingermassen verdaut hast
2) dem Ganzen trotzdem etwas Gutes abgewinnen kannst ("Was habe ich dabei gelernt?")
3) du so gestärkt und zuversichtlich die nächste Aufgabe als "Frischling" mit Elan, Geist und Witz in Angriff nehmen kannst!

Alles Gute & Kopf hoch!

 
At 9:59 nachm., Anonymous Anonym said...

Kopf hoch!

Die Firma war Sch... in jeder Beziehung. Und Dein Gehalt als AL auch.
Du findest bestimmt was Besseres.

Viel Glück und schreib weiter!

 
At 10:17 nachm., Blogger The Renitenz said...

Bevor du dich bei einem neuem Job bewirbst und dir nicht sicher bist, was dich erwartet, dann frage lieber mal bei mir nach. Nicht das du bei uns landest ;-)

 
At 10:53 nachm., Anonymous wuselmann said...

Schade?

Ich glaube man sollte eher froh sein aus solch einem Betrieb heil herausgekommen zu sein. Will mir gar nicht vorstellen, Du wärst wie "Die" geworden. Ich würde eher bangen, dass es keinen all zu schlechten Eindruck in deinem Lebenslauf macht wenn Du den Firmennamen erwähnst ;)

Na wenigstens hast Du viele Kontakte mitgenommen. Die sind Gold wert und in Zukunft Dein wichtigstes Kapital!

Ich würde mich ebenfalls freuen, in Zukunft hier weiter von Dir so schön ungeschminkt aus der Wirtschaft zu erfahren. Beruhigt doch immer wieder mitzubekommen, das überall nur mit Wasser gekocht wird.

Genieße Deinen Urlaub.
Alles wird gut und Weihnachten gibts Kuchen. Garantiert.

 
At 11:39 nachm., Blogger Der Frischling said...

Ach ja, ich denke der Urlaub wird mir gut tun.
Ist immerhin der erste seit einem Jahr.

Bin ja auch nicht dazu gekommen die Überstunden abzufeiern (etwa 200), was nur wieder eine weitere Schweinerei darstellt - seufz ...

 
At 10:14 vorm., Anonymous Ronald Werner said...

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Suche nach einer neuen (besser bezahlten) Aufgabe.

Für einen Anfänger sehe ich das Gehalt als ok an. Für einen AL mit Personalverantwortung ist es zu wenig gewesen.
Zitat: "Wollen Sie einen Titel, oder mehr Gehalt" :-)
Wenn Du Stelleanzeigen lesen willst:
Mit der Pforzheimer Zeitung oder der Rheinpfalz (Vorderpfalz) könnte ich Dich versorgen.

Und so kann ich mich nur meinen Vorrednern anschliessen: Bitte schreib weiter im Blog, auch wenn der Name vielleicht im Augenblick nicht stimmt. Vielleicht in ein paar Jahren wieder?

paelzer_aus_rhodtäteisbaeh.de

 
At 5:11 nachm., Anonymous Anonym said...

So zynisch es auch klingen mag: meinen Glückwünsch, daß Du von der Firma weg bist.. die haben dich einfach nicht verdient ;)

Viel Glück für die Zukunft.

 
At 12:16 vorm., Anonymous Anonym said...

sehr interessantes blog, leider erst heute gefunden & eben komplett durchgelesen.
klingt aber so, als ob es für dich nicht zu schlimm ist, da zu fliegen. findest doch sicher was besseres :-)
und bitte, schreib weiter!

grüße
tobias

 
At 8:35 vorm., Anonymous Anonym said...

woah, damit hätte ich nicht gerechnet, so ein planloser verein.

was steckt den WIRKLICH dahinter?
hat "veteran" stress gemacht?

hmm, als ich das grad gelesen hab musste ich mir erstmal wieder ins gedächniss rufen das das ja (hoffentlich) nich nur ne geschichte ist sondern das dahinter ja ein echtes schicksal steckt...

wünsche dir viel glück für die zukunft, kannst ja deinen weiteren werdegang hier weiter dokumentieren - bewerbungen vorstellungsgespräche, etc - wünsch dir viel glück!

 
At 9:49 vorm., Anonymous Anonym said...

Genieße erstmal die neu gewonnene Freizeit. Mich würde es jedenfalls freuen, wenn du weiterhin bloggst - z.B. wie mein Vorredner schon sagte, über den weiteren Verlauf (Stellensuche, Vorstellungsgespräche usw.) und dann über die neue Anstellung.

 
At 12:34 nachm., Blogger Der Frischling said...

Veteran hat zwar schon die ganze Zeit Stress gemacht, aber wir haben sowas schon vermutet bevor er angestellt wurde - etwa zu dem Zeitpunkt wo Frau Authority uns den vorgestellt hat mit den Worten "keiner muss sich Sorgen um seinen Job machen".

Also nix geben auf Versicherungen von Leuten die aufgrund ihrer Position zu unangenehmen Entscheidungen verpflichtet sind. Die müssen quasi von berufswegen lügen.

Und Veteran und seine Hetzerei wird auch vieleicht ein Nachspiel haben... habe nähmlich Üzgül informiert was der Kerl alles so über ihn gesagt hat, hehehehe...

 
At 1:55 nachm., Anonymous Anonym said...

Veteran scheint erfahren im ausbooten von Leuten zu sein.
Schade für dich Joblos zu sein, schön für dich aus diesem Verein raus zu sein.
Viel Glück bei der Suche nach etwas neuem.
Und bitte führe das blog weiter, ich schließe mich den anderen an!

 
At 3:33 nachm., Anonymous Anonym said...

such dir was neues und werde glücklicher damit. muss ich wohl auch bald machen.

und nicht vergessen: stillstand bedeutet tod.

mfg
just another blog reader

 
At 4:58 nachm., Anonymous Anonym said...

Ich wünsche Dir,

daß Du den Ärger über dieses Ausbooten recht bald verwinden wirst,

daß Du bald eine neue Stelle finden wirst,

daß Du dem Kopf nicht hängen läßt,

einen schönen und erholsamen Urlaub,

Freude im neuen Job.

Ob Du das Geheimnis lüften wirst oder nicht, ist nicht wirklich wichtig. Jeder von uns kennt solche Arbeitgeber, aus eigener Erfahrung oder aus dem Hörensagen.

Mach's gut und blogge bitte weiter. Ich habe Deine Artikel immer gerne gelesen und freue mich schon auf die Fortsetzung.

 
At 7:57 nachm., Anonymous Anonym said...

Frischling:
Achte mal drauf, wann Veteran zum Abteilungsleiter befördert wird und wie lange seine Probezeit ist.
Kurz nach Ablauf der Probezeit erkundigst du dich dann mal irgendwie unauffällig ("Ich hätte da noch was zu klären. Kann ich mal Herrn Veteran sprechen?") ob er noch in der Firma ist.
- Irgendwie drängt sich in mir der Verdacht auf, dass das alles geplant war mit dem "14 Tage vor Ablauf der Probezeit ist Schluss".

Grüße,
Jemand aus der Generation Praktikant

 
At 8:08 nachm., Anonymous Der Koch said...

Schade, aber es war ja abzusehen. Ich habe hier immer gerne alles miterlebt. Wer sich so ausdrücken kann, braucht sich um die Zukunft keine Sorgen zu machen. Ich hoffe hier noch viele Stories zu lesen. Viel Glück

 
At 8:29 nachm., Anonymous Anonym said...

das war der erste blog den ich regelmäßig gelesen hab, schade.. ich hoffe dass er erhalten bleibt, aus deinem weiteren beruflichen leben.
joaa..
viel glück! :)

 
At 4:18 nachm., Anonymous Anonym said...

Alles Gute für die Zukunft!
lass dich nicht unterkriegen!

vielleicht gibt's ja bald wieder was bei dir zu lesen?

 
At 9:00 vorm., Anonymous Maik said...

Mein Beileid - andererseits auch Herzlichen Glückwunsch da weg zu sein.

Wobei ich mich schon sehr wundere, dass jmd für 2500 EUR / Monat eine Abteilung leiten soll. Und als Einstiegsgehalt für einen Informatiker (bist du doch, oder?) ist das so oder so arg wenig.

Also, machs gut, und schreib weiter! (Du wirst schnell etwas neues finden, denn der Markt ist besser geworden und Du bist offensichtlich nicht auf den Kopf gefallen...)

 
At 9:32 nachm., Anonymous Anonym said...

Hallo Frischling,

sieh das positive... keine Sperrfrist fürs Arbeitslosengeld (oder hilfe oder was auch immer).

Ich selbst arbeit nun sein mehreren jahren in einem wirklich grossen IT Unternehmen und muss sagen das ich einige Passagen aus deinem Blog am eigenen Leib zu spüren bekommen habe (bin allerdings nur Fußvolk). Aktuell haben wir einen Abteilungsleiter der schlimmer ist als die Leute von denen du immer geschrieben hast (z.B. Schlips).

Als ich hier angefangen habe, hatten wir einen super Chef, doch leider ist diese Gattung in dem Laden sehr dünn gesäät. Aktuell such ich auch nen neuen Job wobei ich das a. nicht so intensiv betreibe und b. schon was in aussicht habe.

Ich wünsche dir dennoch alles Glück bei der Jobsuche und vor allem das du einen Job findest bei dem es besser läuft und das Gehalt nicht so mickrig ist. (Ich denke mal das 3000.- als erfahrener ITler nicht zu viel und nicht zu wenig sein sollte)

Und ja.. auch ich gehöre zu den Leuten die sich wünschen das Frischling dieses Blog weiter schreibt. Denn es ist wichtig wenn man erkennt das die Fehler die der eigene Laden macht anderswo auch gemacht wird und das man sich verdammt gut anschauen sollte wo man arbeitet.

in diesem Sinne

ciao
Hotte

 
At 3:13 nachm., Anonymous Anonym said...

Glückwunsch! Endlich hast Du den Laden verlassen können - und mit den für Dich erstmal besten Voraussetzungen (keine Sperre, Zeugnis selber schreiben etc.). Also - sieh es als Chance und nutze Sie! ;-) Hast ja nur das eine Leben ... wie wir alle!

Aber bitte - mach hier weiter! WIR haben Dir schließlich nicht gekündigt. Würde mich freuen zu erfahren, wie es mit Bewerbung, Jobsuche, neuem Job weitergeht! ;-)

Alle guten Wünsche für die Zukunft auch von mir!

 
At 5:06 nachm., Anonymous daniel said...

hmm 2.500€ ist mickrig? ok als abteilungsleiter vielleicht.. und wenn du schon etwas länger im geschäft bist und noch diplom hast... ok ok.. jetz wo ich drüber nachdenke isses echt zu wenig... bin nun knapp 2 jahre ausgelernt (fiae) und bekomme seit kurzem 2.600... ich empfinde es zwar als wenig aber angemessen...

 
At 9:19 nachm., Anonymous Bernd said...

Hallo Frischling,
bin durch zufall auf sein blog gestossen. Ich kann nachfühlen wie du dich fühlst, denn ich habe es fast ebenso erlebt. Wünsche Dir viel glück bei der jobsuche

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home