Tagebuch eines Abteilungsleiters

Hier verarbeite ich meine Erfahrungen aus der Arbeitswelt (Abteilung Ellenbogengesellschaft) vom ersten Tag an. All die schönen Ereignisse, Intrigen und Problemchen die so anfallen wenn man frisch und unverhofft einen Haufen Untergebene bekommt die selbst gerne Chef wären.

Sonntag, Oktober 23, 2005

40-Stundenwoche ist für Schlaffis !

Yeah, die Woche ist vorbei !
Endlich mal ein Tag ohne Arbeit !!
Dann kann ich endlich in aller Ruhe meine Unterlagen durchgehen und mich für den Montag vorbereiten !!!

Aber heute war eigentlich ganz erholsam (Heute ist noch Samstag 1:30 für mich), um 10 Uhr zum Arbeitsplatz und schon um 19 Uhr vorbei. Und wir wurden nicht dauernd von lästigen DAUs gestört.

Ich hab gerade Excel angeschmissen und herausgefunden dass ich eine 63-Stundenwoche habe. Komisch, verdiene jetzt weniger als vorher vom Stundenlohn betrachtet.... und vorher warens grad mal 12€.

Gute Nacht!

PS: Hab mir sagen lassen das es zum guten Ton gehört auf andere Blogs zu verweisen. Hier ein blog bei dem ich mich Abends "entspannen" kann:
http://hentaiencyclopedia.blogspot.com/ Eigentlich ist das nicht wirklich ein Blog; der Schlumpf benutzt den Blog lediglich als Ersatz für eine News-Seite, aber hey, ich lese ihn trotzdem :D

4 Comments:

At 11:32 vorm., Blogger DirtyFinger said...

lol, das meinst also mit "sole ray of light", hehehehe ...
aber witzig, weiter so !

 
At 8:46 nachm., Anonymous Uwe Keim said...

Wenn Du erst mal unentbehrlich in der Firma geworden bist, dann kannst Du auch mehr Geld fordern :-)

 
At 10:36 nachm., Blogger Der Frischling said...

erst mal so lange überleben :)

 
At 1:12 vorm., Anonymous Olli said...

Das Gehör auf durchzug schalten, wenn man bei manchen Mitarbeiter ist. Wäre sonst verückt geworden und heulend raus gelaufen :)

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home